88 Tasten Unendlichkeit

Originaltitel:
(88 fois l'infini)
Autor:innen:

Le Nouvel, Isabelle

Kategorie:
Ernstes
Übersetzung:
Deutsch von Renckhoff, Dorothea
Besetzungen:
2 Herren

Der Bruderkonflikt ist eines der ältesten Motive der Literatur und wer denkt nicht sofort an „Kain und Abel“, „Amnon und Abschalom“  oder Eteokles und Polyneikes“. Aber wie geschickt die Autorin Isabelle Le Nouvel den Konflikt zwischen Philippe und Andrew aufrollt, ist bemerkenswert. Die geschliffenen und doch schnell eingängigen Dialoge ziehen einen schnell in den Bann und sukzessive erfahren wir in dem Maße, in dem Konflikt und Nähe der Brüder gleichermaßen zunimmt, die Geschichte der Familie dahinter. Raffiniert verwebt die Autorin mehrere Familientragödien zu einem einheitlichen Ganzen und krönt das kurzweilige Stück mit einem atemberaubenden, unheimlich berührenden Abschluss.