Eva Giesel

Eva Giesel

Geschäftsführerin

Die Münchnerin Eva Giesel hat in Wien Bühnenbild und Kostümgestaltung studiert und nach ihrer Magisterarbeit in diesem wunderbaren Metier durch alle Sparten hindurch gearbeitet, in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das optische wie inhaltliche Umsetzen von Texten hat sehr bald ihr Interesse an Autoren und deren Arbeit geweckt, und so verdankt sie den engeren Kontakt mit der Verlagsarbeit sicherlich keinem Zufall. Vom ersten Moment an fühlte sie sich „angekommen“. Seit dem Jahr 2002 hat sie sich ausschließlich der Arbeit mit Theaterautoren verschrieben.
Im Jahr 2010 konnte sie den Litag Verlag aus Bremen von Frau Angela Kingsford Röhl erwerben und nach München holen. Durch ihre Führung hat sich der Verlag schwerpunktmäßig nach Frankreich verlagert. Großbritannien und Israel haben seither ebenfalls an Bedeutung gewonnen. Eine neue Schiene tut sich jetzt mit Russland und der Ukraine auf. „Wir hier im Verlag sind neugierig auf Neues“ ist ihre Devise.

Sie ist und bleibt ihrer Devise treu.

Preissler Anatol

Anatol Preissler

Assistenz der Geschäftsführung

Der österreichische Regisseur Anatol Preissler stammt aus einer Theaterfamilie. Mit knapp 100 Inszenierungen an über 40 Bühnen ist er an Kellertheatern genauso zuhause wie an Stadt- und Staatstheatern. Anatol Preisslers Regiestil ist geprägt von einem intuitiven Gespür für Pointen, gepaart mit sensibler Personenführung. Er inszeniert stilsicher sämtliche Genres vom Krimi über Klassiker bis hin zu Musical, Oper und Operette.

Anatol Preissler arbeitet in Hamburg, München, Berlin und Wien, weitere Stationen waren u.a. Kaiserslautern, Düsseldorf, Passau, Trier, Aachen, Hof.

Darüber hinaus ist er erfolgreich als Übersetzer und Autor tätig. Die Liebe zur Sprache und das Spiel mit dem Wort hat ihn schon früh als Lektor für diverse Verlage tätig werden lassen. Neue spannende Texte zu finden, Autoren und Übersetzer bei Ihrer Arbeit zu begleiten und alles dafür zu tun, dass das geschriebene Wort lebendig wird, war schon immer ein großer Traum.

Hier im Litag Verlag hat sein Traum nun ein Zuhause gefunden.

Ekaterina Bezghina

Textbuchbestellung & Archiv

Geboren in der schönsten Stadt am schwarzen Meer, in Odessa, hat Ekaterina Bezghina schon früh ein Gespür für Dramatik in die Wiege gelegt bekommen.

Nach dem Wirtschaftsstudium an der Odessa Maritime National University arbeitete sie zunächst einige Jahre am Seaport Odessa Harbour und verstand recht schnell, warum Odessa seit jeher eine Piratenstadt und Heimat der Schmuggler•innen und Pascher•innen war. Das „Hinhören und Wegschauen“ war für viele der folgenden Berufe eine gute Schule.

Um die erlebten Geschichten in Ruhe aufschreiben zu können, war die logische Konsequenz eine Anstellung im Leichenschauhaus. Wer aber glaubte, es wäre hier ruhiger zugegangen, irrt. Das Schachern um Leichen steht dem um gefälschte westliche Luxusartikel in nichts nach.

In der Zeit als Concierge des angesagtesten 5-Sterne Hotels vor Ort lernte sie die Marotten und Geschichten vieler Film- und Theaterstars kennen und so war der nächste Schritt eine Anstellung am Theater, wen wundert es. Hier entstand der Wunsch, Geschichten auf die Bühne zu bringen und die Idee, neue russische Autoren an deutsche Bühnen zu vermitteln und umgekehrt.

2021 zog sie nach Deutschland und arbeitet seitdem für diverse Verlage, Agenturen und Autoren als Lektorin, sowie als Stücke-Scout für den russischen und ukrainischen Markt.

Diana Schöninger

Abrechnung