Barbaren

(Barbarians)

Keeffe, Barrie / Junges Theater Bremen
Übersetzung: Wolfgang W. Storch

Artikelnummer: 52 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Keeffe, Barrie / Junges Theater Bremen

Jugend

Deutsch von Wolfgang W. Storch

3 D, 3 H, 3 Dek.
Eine Trilogie dreier in sich geschlossener Kurzstücke: Zeit totschlagen; Pokalendspiel; In der City

Eine Trilogie dreier in sich geschlossener Kurzstücke:
 
Zeit totschlagen (Killing Time): Drei arbeitslose Jugendliche, Paul, Jan und Louis, kundschaften für Pauls Cousin, einen Autodieb, aus. An diesem Abend soll es ein Rover 3500 mit Linkssteuerung sein. Tatsächlich finden sie das Modell; aber: Fehlanzeige, der Kunde wünscht keinen neuen Rover, sondern einen alten! Ihre Wut und ihren Frust toben sie bei einem Einbruch in ein Gebäude aus, in dessen Vordertrakt gerade ein Festessen stattfindet. Sie schnappen sich, was sie tragen können, und schleppen die erbeuteten Fressalien und Getränke mit der U-Bahn nach Hause.
 
Pokalendspiel (Abide With Me): Vor dem Wembley-Stadion. Paul, Jan und Louis versuchen, Karten für das Endspiel zu bekommen. Doch die treuen Anhänger, die jedes Spiel ihrer Mannschaft begleitet haben, werden enttäuscht; für sie gibt es keine Karten mehr. Sie fühlen sich betrogen und schlagen um sich. "Wenn wir uns wie Tiere benehmen, dann nur, weil sie uns wie Tiere behandeln."
 
In der City (In the City):Karneval in London. Paul arbeitet noch immer in der verhassten Blechbüchsenfabrik, er ist verbittert und isoliert. Jan ist inzwischen Berufssoldat, ihn hat die Angst vor dem Einsatz in Nordirland gepackt. Als sie Louis begegnen, der inzwischen Erfolg im Beruf hat und als selbstbewusster, radikaler Schwarzer auftritt, fühlen sie sich provoziert und erschlagen den Freund von einst.
 
UA Greenwich, 1977
DEA Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus, 1979

Textbuch bestellen