Mr. Punch und Mrs. Judy

(Punch and Judy – The Real Story)

Isitt, Debbie
Übersetzung: Evelyn Iwersen

Artikelnummer: 352 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Isitt, Debbie

Schauspiel

Deutsch von Evelyn Iwersen

1 D, 1 H, 1 Dek.

Punch und Judy, die Protagonisten des traditionellen englischen Kaspertheaters, erwachen zum ?wirklichen Leben?. Sie steigen von ihrer Bühne herab und demonstrieren uns den ganz normalen Alltag eines Pärchens: Sie lernen sich kennen, sie verlieben sich, sie heiraten ? und schon bald schieben sich verwirrende Momente von Brutalität ins Bild. Punch beginnt Judy zu schlagen wie einen Punching Ball. Es gibt kaum rationale Anhaltspunkte für dieses Verhalten ? krankhafte Eifersucht, Besitzanspruch ? und Judy wird hin- und hergerissen zwischen Angst, Wut und Liebe. Die Schraube der häuslichen Gewalt wird immer mehr angezogen, bis Judy sich nicht mehr anders zu helfen weiß, als Rat und Schutz bei Ärzten, Juristen, Sozialarbeitern und Polizisten zu suchen. Aber sie sieht sich jedes Mal getäuscht, und schließlich nimmt sie die Sache selbst in die Hand. Punch wird nichts zu lachen haben … … das Publikum jedoch umso mehr; denn diese Geschichte wird so wahnsinnig temporeich, skurril und grotesk erzählt (mit den Mitteln von Stand up comedy, Conference, Pantomime, Slow motion und mit Songs von Frank Sinatra, die wie die Faust aufs Auge passen, dass einem schon mal Hören und Sehen vergehen kann hinter den Kulissen dieses Puppentheaters! Sie wirkt, so schrieb ein Kritiker, wie Eiscreme auf einen kranken Zahn. PUNCH UND JUDY ist der Beginn der Trilogie, die Debbie Isitt mit ihrer Truppe ?Snarling Beasties? Ende der 80er/Anfang der 90er auf die Bühne brachte ? gefolgt von FEMME FATALE und GATTE GEGRILLT. Sie erhielt für dieses Stück den Independent Theatre Award beim Edinburgh Fringe Festival.

Textbuch bestellen