Ich verbinde mit Peggy – gefeiertes Revival am Hampstead Theatre London

alle Photos © Helen Maybanks

★★★★ „Richard Wilson gelingt ein kunstvolles, bereicherndes Revival. Nachklingend und amüsant.“ The Times

★★★★ „Man muss sich verneigen. Die Komödie von Alan Plater ist ein bissiger Klassiker.“ The Telegraph

★★★★ „Tamsin Greig in einer der besten Aufführungen des Jahres. Ein rundum gelungenes Revival.“ WhatsOnStage

Vor ihr zittert die Theaterwelt. Was gut ist und was schlecht ist, bestimmt nur sie – und sie hat immer recht. Die Verlegerin Peggy Ramsay ist zu Lebzeiten bereits Legende. Sie herrscht in ihrem engen Büro – das übrigens früher als Bordell diente – im Zentrum Londons und empfängt Produzenten, Theatermacher und ihre Autoren. Sie setzt sich bedingungslos für neue Talente ein, tyrannisiert sie, formt sie und bürgt für sie, wenn sie im Gefängnis landen. Doch das bunte, fast shakespearianische Treiben nimmt eines Tages eine überraschende Wende …

Das Erstaunliche an diesem theatralischen Szenario: Es ist tatsächlich alles so passiert. Nicht nur war Peggy Ramsay eine reale Person, sie war auch wirklich eine leidenschaftliche, literaturbesessene Verlegerin, die ihre Autoren förderte, stützte, forderte, formte, brüskierte, quälte – unter ihnen der Autor dieses Stückes selbst.

zur Bestellung geht’s hier

zum Hampstead Theatre gehts hier

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden