Veröffentlicht am

Winsloe, Christa

Christa Winsloe’s bewegtes Leben begann am 23. Dezember 1888 in Darmstadt und endete am 10.Juni 1944 in Frankreich.
Ihre Mutter stirbt, als sie elf Jahre alt ist, woraufhin ihr Vater, ein armer Offizier, sie nach Potsdam auf ein Heim für Offizierstöchter schickt. Dort erfährt sie eine sehr rigide, strenge Erziehung, für sie eine furchtbare Zeit, die sie in ihrem später erfolgreichsten Stück, Mädchen in Uniform, verarbeitet. Als 20Jährige zieht sie nach München, um Bildhauerin zu werden. Sie hat dabei ein besonderes Faible für Tierskulpturen. 1913 heiratete sie ihren Mäzen, den ungarischen Schriftsteller und Literaturkritiker Baron Lajos Halvany, mit dem sie nach Ungarn zieht. Scheidung  1922. Nach der Machtübernahme durch die Nazionalsozialisten begab sich Winsloe, die seit ihrer Heirat ungarische Staatsbürgerin war,  gemeinsam mit Dorothy Thompson, mit der sie eine leidenschaftliche Liebe verband, vermehrt auf Reisen. Dort schrieb sie unter anderem für die Saturday Evening Post, den Harper’s Bazaar und das Ladies Home Journal. Unter anderem versuchte sie sich als Drehbuchautorin in Hollywood, wo sie jedoch keinen Erfolg hatte. Schließlich kehrte Christa Winsloe nach Europa zurück, wo sie sich in Südfrankreich niederließ. Hier lebte sie mit ihrer Lebensgefährtin, der Schweizer Übersetzerin Simone Gentet, zusammen.

 
Verfügbare Titel im Katalog

Veröffentlicht am

Wood, David

In Großbritannien ist David Wood mit seinen Kindermusicals zum "national childrens dramatist" geworden, die Deutsche Bühne machte ihn gar zum "meistgespielten Dramatiker des Kindertheaters". Wood begann schon während seiner Studienzeit an der Oxford University, erste Texte und Musiken zu verfassen. Seinen ersten Erfolg hatte er 1964 mit Hang Down Your Head and Die, einer Revue über die Todesstrafe. 1968 begann seine Karriere als Kinderautor mit The Owl and the Pussycat went to see…, das noch heute als Kinderklassiker angesehen wird. Zu seinen erfolgreichsten Stücken zählt außerdem The Gingerbread Man, das in London neun Spielzeiten in Folge gezeigt wurde.
Wood verfasste zahlreiche eigene Kindermusicals (darunter The Plotters of the Cabbage Patch Corner, Nutcracker Sweet oder The Ideal Gnome Expedition), aber auch einige Adaptionen. So bearbeitete er sich beispielsweise 1991 Roald Dahls The BFG oder 199x Dick King-Smiths Kino-Hit Schweinchen Babe. 1993/94 tourte seine Version von Enid Blytons Noddy mit großem Erfolg durch Großbritannien.
Nachdem er als Magier und Musiker für Kinder gearbeitet hatte, gründete er gemeinsam mit John Gould das Kinder-Tournee-Theater Whirligig, das unter Woods eigener Regie 12 seiner Musicals aufführte und vor mehr als einer Million Kindern spielte.
Parallel zu seiner Autoren- und Regiekarriere stand Wood auch selbst als Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera, spielte zum Beispiel in Filmen If… und Aces High und für die Royal Shakespeare Company. Im Fernsehen war er sowohl in Serien als auch in diversen Kinderprogrammen zu sehen.
 
David Wood wurde 1944 in Sutton, England, geboren. 1966 schloss er sein Studium in Oxford ab. Wood ist mit der Schauspielerin Jacqueline Stanbury verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter – Katherine und Rebecca.  Jetzt lebt er in Wimbledon, wo er immer noch an neuen Stücken arbeitet: „My aims haven’t changed. I am trying to give children an exciting, memorable theatre experience by triggering their imaginations.“
 
 

 
Verfügbare Titel im Katalog

Veröffentlicht am

Zaufke, Thomas

Thomas Zaufke · Komposition stammt aus Bremen. Er ist u.a. Komponist der Musicals Elternabend, Babytalk und
Cinderella passt was nicht (neuköllner oper, Berlin 2000-2004), Kannst du pfeifen, Johanna,
Julius und die Geister und Baden Gehn (Grips Theater 2002/2003).
Er komponierte Lieder und Chansons u.a. für Yamil Borges, Isabell Weicken, Daniela Ziegler, Hartwig Rudolz, Tim Fischer und schrieb außerdem für das Theater des Westens Berlin, das Kurt-Weil-Fest Dessau,
das Leipziger Gewandhaus, das Düsseldorfer Schauspielhaus und das Wiener Renaissancetheater.
Ein Querschnitt seiner Arbeit ist auf der CD Zaufke Songbook (CFM 9) zu hören.
 

 
Verfügbare Titel im Katalog