Kompromiss (AT)

(Compromis)

Claudel, Philippe
Übersetzung: Silvia Berutti-Ronelt

Artikelnummer: 935 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Claudel, Philippe

Komödie

Deutsch von Silvia Berutti-Ronelt

3 H, 1 Dek.

 Zwei Freunde, die sich schon eine halbe Ewigkeit kennen, also seit dreissig Jahren ungefähr. Ein leeres Appartement. Der eine (Pierre Arditi) ist ein mittelmässiger Schauspieler, der andere (Michel Leeb) ein verkrachter Theaterautor. Ersterer verkauft sein Appartement und hat Zweiteren gebeten, bei der Unterschrift des Käufers anwesend zu sein, um den Kunden in Sicherheit zu wiegen. Denn, wenn er auch miserable Stücke schreibt, so hat er doch eine ansprechende Physiognomie, die beruhigend wirkt. Das ist sein grosses Plus. Man wartet auf den Käufer. Käufer oder Opfer? In einem tollen Zustand ist das Appartement ja wirklich nicht. Aber vielleicht ist der Käufer ja auch ein charakterloser Typ, der Splitterbomben für Kriegseinsätze konzipiert. Während der Warterei unterhält man sich. Man schmeichelt einander. Man streichelt sich verbal. Man macht sich lustig. Man neckt sich. Nach und nach entgleitet das Gespräch. Man verletzt sich, man wirft sich gegenseitig an den Kopf, was man schon lange einmal gesagt haben wollte. Endlich taucht der Käufer auf und wird dabei ungewollt Zeuge einer Generalabrechung, witzig, aber ohne Pardon zwischen den beiden Freunden. Wird er Zuschauer bleiben oder zum Schiedsrichter oder vielleicht am Ende das wirkliche Opfer werden?

UA Paris 2019 Théatre des Nouveautés

Textbuch bestellen