Falsche Saite! – Ich will, dass du gestehst

(Fausse Note)

Caron, Didier
Übersetzung: Michael Raab

Artikelnummer: 866 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Caron, Didier

Schauspiel

Deutsch von Michael Raab

2 H, 1 Dek.

Feinsinnig und gnadenlos: Das ist Miller, der gefeierte Dirigent! Er weiß, wie man die renommiertesten Orchester führt, kennt die Tricks der Branche. Nichts und niemand wird ihm den nächsten Karrieresprung vereiteln: der Vertrag mit Berlin ist sicher.

Ist er das wirklich? Das Konzert, das Miller soeben in Genf dirigierte, war grauenhaft. Das stümperhafte Spiel seines Orchesters eine bodenlose Frechheit. Er zürnt, wittert eine Verschwörung der Orchestermitglieder und kontert mit Sonderproben am frühen Morgen. Problem gelöst. Endlich Stille.
Es klopft an seiner Garderobentür. Ein Fan, Herr Dinkel, bittet um ein Autogramm. Dinkel verwickelt Miller in ein Gespräch: der Alptraum beginnt. Er spült all die hässlichen Bilder der Erinnerung nach oben, führt in Millers inneres Inferno und bringt die Wahrheit ans Licht:

„Er…zeigte mir den falsch spielenden Musiker, Ihren Vater, und gab mir den Revolver. Dann…befahl er mir, ihn zu erschießen, wegen eines falschen Tons.“
Problem gelöst? Keineswegs! Dinkel lässt nicht locker. Wie eine Zwiebel schält er Miller Schale für Schale, bis dieser nackt und wimmernd vor ihm steht, bereit, durch das geöffnete Fenster in den Tod zu springen. Jetzt entscheidet sich, wer der Virtuose ist.

Textbuch bestellen