Hitchcocks Blondine

(Hitchcock Blonde)

Johnson, Terry
Übersetzung: Albert Lang und Christian Ruzicska

Artikelnummer: 353 Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Johnson, Terry

Schauspiel

Deutsch von Albert Lang und Christian Ruzicska

2 D, 3 H, 1 Dek.

Wer kennt sie nicht, die unnahbaren und hochgradig erotischen Blondinen in den Filmen von Alfred Hitchcock? Da ist die in gleich dreien seiner Filme (BEI ANRUF MORD, DAS FENSTER ZUM HOF, ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA) besetzte unnachahmliche Grace Kelly, da spielt Tippi Hedren in DIE VÖGEL und MARNIE undurchsichtige Frauenfiguren, Janet Leigh findet in PSYCHO ein vorzeitiges Ende, Kim Novak bringt in VERTIGO Unheil, Marlene Dietrich ist die herzlose Femme Fatale in DIE ROTE LOLA … die Liste ließe sich fortführen. Immer wieder wurde gemunkelt, dass Hitchcocks Verhältnis zu seinen unberührbaren Blondinen ein dunkles Geheimnis habe. Auf drei Zeitebenen beschäftigt sich Terry Johnsons neuestes Stück mit diesem berühmt-berüchtigten ganz speziellen Verhältnis. 1999: Alex, ein Medienwissenschaftler um die 40, hat halb verrottetes Filmmaterial aus dem Jahre 1919 aufgespürt. Der blinde Besitzer des Materials lebt auf einer griechischen Insel und weiß offensichtlich nicht, welchen Schatz er in seinem Keller hat: Der Film heißt „The Uninvited Guest“, ist nie vollendet worden und ? ist das Erstlingswerk des legendären Alfred Hitchcock. Schon lange hat Alex ein Auge auf seine 20-jährige wasserstoffblonde Studentin Nicola geworfen; er bietet ihr an, ihn als seine Assistentin nach Griechenland zu begleiten. Dort hilft sie ihm bei der Restaurierung der wenigen Filmfragmente, die noch brauchbar sind und liefert ihm ihre Analyse der DuschSzene in „Psycho“. 1959: Über deren „wahre“ Hintergründe erfährt der Zuschauer einiges von Hitchcock höchstpersönlich: Er führt ein Gespräch mit einer Schauspielerin, die er als body double der Hauptdarstellerin in eben dieser Dusch-Szene sieht. Sie will mehr sein als nur Double und gibt sich jede erdenkliche Mühe, den berühmten Regisseur von ihren (nicht nur darstellerischen) Qualitäten zu überzeugen. 1919: Ein Film wird produziert. Einige Aufnahmen weisen erstaunliche Parallelen zu der vielzititerten „Psycho“-Szene auf und es scheint, als sei ein 20-jähriger Alfred Hitchcock hinter der Kamera und filme blonde Frauen bei der Toilette. Aufnahmen zu „The Uninvited Guest“ oder ein Hitchcock-Heim-Movie, das das Rätsel um den Mythos der Hitchcock-Blondinen lösen könnte?

Textbuch bestellen