| HOME | NEU IM VERLAG | KATALOG | AUTOREN | NEWS | IMPRESSUM | KONTAKT |
 
 
 

zurück zum Katalog

Pinocchio
(Pinocchio)

Theaterstück für Abenteurer ab 5 Jahren
 
Der alte Schreinermeister Geppetto hat sich eine hölzerne Marionette gebastelt und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass sie lebendig wird. Wie zauberhaft, dass Felicitas Fee, die vielbeschäftigte Karriere-Fee, zwischen zwei Meetings Zeit gefunden hat, Geppettos Wunsch zu erfüllen. Der zum Leben erwachte Pinocchio ist neugierig auf die große, weite Welt und voller Tatendrang – hat er sich doch vorgenommen, ein richtiger Junge zu werden.
Obwohl er brav in die Schule gehen will, gerät er von einem Abenteuer ins nächste. Denn der böse Fuchs Signor Soundso von Sowieso und seine getreue Gefährtin Bla die Katze belügen und betrügen ihn, wo sie nur können. Pinocchio wird bestohlen, gerät in die Fänge des geldgierigen Puppenspielers Mario und droht in der Bonbonklinik in einen Esel verwandelt zu werden. Nur gut, dass ihm sein treuer Freund, das ängstliche Glühwürmchen Gustav Glüh, zur Seite steht. Allerdings muss Gustav erst einmal lernen zu leuchten…
Und Geppetto? Der wird auf der Suche nach Pinocchio tatsächlich von einem Wal gefressen! Wird er gerettet werden? Schafft es Pinocchio ein richtiger Junge zu werden? Und bekommt man vom Lügen wirklich eine lange Nase?
 
Alles das und mehr erfahren wir in der Geschichte des italienischen Autors Carlo Collodi. Dieser Kinderbuchklassiker über die spannenden Abenteuer von der frechen Marionette Pinocchio begeistert seit mehr als hundert Jahren Kinder und Eltern. Die moderne Fassung von Kim Langner und Axel Weidemann spannt einen Bogen in unsere heutige Welt, über Smartphones, Skype und Playstation, ohne dabei die Poesie von Collodis Vorlage zu verlieren.
 
Warum sich diese Fassung von den anderen unterscheidet? Besonders fantasievoll! In einer Strichfassung 68 min ohne Pause spielbar! Nur 5 Schauspieler! Sehr modern und trotzdem sehr poetisch! Sehr viel Slapstick!
 
Konzipiert, für 1 Dame und 4 Herren (spielen 12 Rollen).
 
 
Presse:
 
Die Stuttgarter Nachrichten schreiben, dass der „wilde Spaß“ des Stückes bestens ankommt.
Und die Stuttgarter Zeitung kommentiert das klassische, lebendige Mitmachtheaterstück: „Die Kinder jubeln“!!